Unternehmen mit Gründerpreis der Region Wiesbaden 2016 ausgezeichnet

23. November 2016 - Acht herausragende Gründerpersönlichkeiten in sechs starken, jungen Unternehmen wurden am Mittwochabend, 23. November, in Oestrich-Winkel im Brentanohaus geehrt – sie haben es geschafft, mit Mut, Einfallsreichtum und Durchhaltevermögen Bedarfe in und um Wiesbaden zu erkennen, eigene Produkte zu entwickeln, ihren Markt zu erschließen, auszubauen und sich als Unternehmer zu beweisen.
Erste Plätze errangen die folgenden Unternehmerinnen und Unternehmer: Tanja Lenz, Strategy for Brands (Kategorie Dienstleistung/freie Berufe), Joana Sandkühler und Jonas Berger, NOglla (Kategorie Innovation), und Adolf Rathschlag, Lemacher Hydraulik (Handwerk / Technik).
Oberbürgermeister Sven Gerich, Landrat Burkhard Albers, Wirtschaftsdezernent Detlev Bendel, die Kreisbeigeordnete des Rheingau-Taunus-Kreises, Monika Merkert, die Präsidenten der Industrie- und Handelskammer und der Handwerkskammer, Dr. Christian Gastl und Klaus Repp sowie die Vertreter der Sponsoren würdigten die Preisträger und deren Leistungen.
Bereits zum neunten Mal wurde der Gründerpreis der Region Wiesbaden verliehen. Partner in der Auslobung dieses Preises sind die Landeshauptstadt Wiesbaden, der Rheingau-Taunus-Kreis, die Industrie- und Handelskammer, die Handwerkskammer sowie die EXINA. Die Preisverleihung findet im Wechsel in Wiesbaden und – so auch in diesem Jahr – im Rheingau-Taunus-Kreis statt.

Die Gewinner des Gründerpreises der Region Wiesbaden 2016

Kategorie Dienstleistung / Freie Berufe
Platz 1: Tanja Lenz, Strategy for Brands, Wiesbaden
Platz 2: Andrea Munro und Jens Pietring, Home Instead-Wiesbaden
Kategorie Innovation
Platz 1: Joana Sandkühler und Jonas Berger, NOglla, Wiesbaden
Platz 2: Oliver Fritz, Purple Green
Kategorie Handwerk / Technik
Platz 1: Adolf Rathschlag, Lemacher Hydraulik, Idstein
Platz 2: Barbara Gawin, Kosmetikpraxis Gawin, Wiesbaden
Die Jury setzte sich in diesem Jahr wie folgt zusammen: Günter Retzmann, Rheingau-Taunus-Kreis, Sven Clasen, Landeshauptstadt Wiesbaden, Joachim Kröner, Handwerkskammer Wiesbaden, Sina-Andrea Schreiner, Wiesbadener Kurier, Eva Gonzalez Fumero, Industrie- und Handelskammer Wiesbaden, Alexander Baumann, Agentur für Arbeit Wiesbaden sowie Victoria Gheczy, EXINA.
Finanziell unterstützt wurde die Initiative in 2016 von: ESWE Versorgungs AG, Nassauische Sparkasse, R+V Versicherung AG, Dyckerhoff GmbH, Lotto-Treuhandgesellschaft mbH Hessen, SEG Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden mbH, Schloss Vaux AG.