. .
Illustration

Erfolgreiche Premiere des "Tourismuspreis - Für meine Region"

IHK Wiesbaden, Wiesbaden Marketing und RTKT GmbH zeichnen Preisträger aus

Gute Ideen und Projekte zum Tourismus in der Region sollen sichtbar gemacht und gebündelt werden: Mit diesem Ziel haben die Industrie- und Handelskammer Wiesbaden (IHK), die Wiesbaden Marketing GmbH und die Rheingau-Taunus Kultur und Tourismus GmbH (RTKT) den „Tourismuspreis – Für meine Region“ ins Leben gerufen. Nun stehen die Gewinner fest: Die Idee „Wiesbadener Rekorde“, das Internationale PfingstTurnier, die Reihe „Zu Gast im Rheingau“ des Rheingau Musik Festivals sowie das Projekt „StadtLandHund – Bewegende Erlebnistouren für Menschen mit Hund und ohne“. Die Auszeichnungen wurden am Dienstag, 28. Februar, im Jagdschloss Platte vor gut 100 geladenen Gästen vergeben.

Die gut zweieinhalb Monate, die zwischen dem Start des Ideenwettbewerbs und dem Einsendeschluss Ende Januar 2012 lagen, wurden intensiv genutzt. „Der Wettbewerb hat ein ebenso deutliches wie ermunterndes Zeichen gesetzt“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Joachim Nolde. „Die Qualität der eingereichten Ideen und Projekte bestätigt eindrucksvoll das Potenzial, das in der Region steckt.“ Im Namen der Initiatoren dankte Wirtschaftsdezernent Detlev Bendel den 43 engagierten Akteuren, Organisationen und Verbänden, die sich an dem Wettbewerb beteiligt hatten: „Sie haben nicht nur Mut zu Innovation und Erfindergeist bewiesen, sondern sich auch zu ihrer Heimat bekannt.“ „Der Tourismuspreis ist der erste für diese Region überhaupt“, betont Landrat Burkhard Albers. „Die gelungene Premiere ist sicher auch darauf zurückzuführen, dass der Wettbewerb über die eigens konzipierte Homepage sowie über Social Media lief.“

In der Kategorie „Kreative Ideen“ wurde der Wiesbadener Dominik Voigtländer mit seinem Vorschlag ausgezeichnet, Rekorde in Wiesbaden und der Region zu entdecken, zu sammeln und öffentlich zu machen. „Wer weiß schon, dass die Kurhauskolonnade die längste Säulenhalle Europas ist – und dass das Wiesbadener Westend die höchste Bevölkerungsdichte Deutschlands aufzuweisen hat?“, warb Dominik Voigtländer auf der Kampagnenseite des Preises für seine Idee. Die siebenköpfige Jury mit Fachleuten aus Tourismus, Marketing und Wirtschaft überzeugte er mit seinem branchenübergreifenden Ansatz und den Chancen die der Vorschlag für die Vermarktung biete.

In der Kategorie „Realisierte Projekte“ kürte die Jury gleich zwei Preisträger und vergab darüber hinaus einen Innovationspreis: Mit dem ersten Preis wird zum einen das „Internationale PfingstTurnier Wiesbaden mit der Global Champions Tour“ gewürdigt. Die Jury lobte die nationale und internationale Strahlkraft des Reitturniers und die Kombination aus Veranstaltungs- und Städtetourismus. Durch die Aufnahme in die Global Champions Tour, die als höchst dotierte Springserie gilt, werde das Turnier noch weiter aufgewertet. Ebenfalls gekürt wurde das Projekt „Zu Gast im Rheingau“ des Rheingau Musik Festivals. Im Rahmen der musikalischen Reihe werden andere hochkarätige Festivals und Kulturinstitutionen eingeladen und so der Rheingau als Kulturland etabliert. „Durch die Bespielung unterschiedlicher Veranstaltungsorte werden touristische Potenziale konsequent genutzt“, begründete die Jury und lobte die „authentische und imagebildende Veranstaltung“.

Über den Innovationspreis darf sich das Projekt „StadtLandHund – Bewegende Erlebnistouren für Menschen mit Hund und ohne“ freuen. Die Wiesbadenerin Dagmar Weyerhäuser veranstaltet unter diesem Titel Touren mit dem Anspruch, dass sich das Ausführen des Hundes wie auch der Spaziergang ohne Hund abwechslungsreich und spannend gestalten kann. Die Jury überzeugten die zielgruppengerechte Umsetzung und der innovative Ansatz unter Einbindung von Social Media.

Ursprünglich sollte jeweils ein Gewinner in der Kategorie der kreativen Ideen und ein Gewinner in der Kategorie der realisierten Projekte gekürt werden. Aufgrund der Vielzahl an überzeugenden Einreichungen hatte sich die Fachjury jedoch dazu entschieden, drei Tourismuspreise sowie einen Innovationspreis zu vergeben. Die Gewinner des „Tourismuspreis – Für meine Region“ dürfen sich nun nicht allein über die Ehre ihrer Auszeichnung freuen, sondern auch auf eine Einladung nach Berlin zur Internationalen Tourismus Börse (ITB) und in die Deutsche Parlamentarische Gesellschaft. Alle Ideen und Projekte finden sich weiterhin auf der Kampagnenseite www.tourismuspreis-meineregion.de

„Tourismuspreis – Für meine Region“ im Überblick

Die Preisträger

Kategorie „Kreative Ideen“
• „Wiesbadener Rekorde“
Rekorde in Wiesbaden und der Region entdecken, sammeln und öffentlich machen
Ideengeber: Dominik Voigtländer
Kategorie „Realisierte Projekte“
• Internationales PfingstTurnier Wiesbaden mit der Global Champions
Tour
Initiator: Wiesbadener Reit- und Fahr Club e. V. (WRFC)
• Zu Gast im Rheingau – Eine musikalische Reihe des Rheingau
Musik Festivals
Initiator: Rheingau Musik Festival
Innovationspreis
• StadtLandHund – Bewegende Erlebnistouren für Menschen mit Hund und ohne
Geführte Wandertouren und Spaziergänge durch Wiesbaden und Region, speziell zugeschnitten auf Menschen mit Hund
Initiatorin: Dagmar Weyerhäuser

Die Nominierten

Kategorie „Kreative Ideen“
• www.erlebnisrallye.info – Das Portal für Kultur- und Naturtouren
Online-Datenbank mit Etappenvorschlägen für Touren durch die Region
in WiesbadenRheingauTaunus
Ideengeber: Michael Palmen, Stiftung Kloster Eberbach
• Fahrradstadt Wiesbaden
Sightseeing-Touren mit dem Rad / Einrichtung von Stationen mit Rädern
Ideengeberin: Petra Bermes
• In Wiesbaden – you never eat alone
Gastronomen richten für Gäste, die nicht gerne allein essen, einen „grünen Tisch“ ein
Ideengeberin: Kathrin Lüssow
• Wiesbadener Vision Days
Firmenveranstaltungen werden mit dem Freizeitangebot der Region kombiniert: Hotels, Transportunternehmen, Restaurants und Unterhaltungsanbieter stellen für Unternehmen „Bausteine“ zur Planung zur Verfügung
Ideengeber: Kai Teggemann, Kai´s Rhine Valley e. K.

Kategorie „Realisierte Projekte“
• „discover hidden treasures“
Touren zu den versteckten Schätzen im Rheingau und dem Unesco-Welterbe „Oberes Mittelrheintal
Initiator: Kai Teggemann, Kai´s Rhine Valley e. K.
• Welterbeweinberg der Stadt Lorch mit Aussichtspunkt
Touristisches Highlight am Wanderweg „Rheinsteig“
Initiator: Stadt Lorch, Weinbauverein Lorch und Zweckverband Welterbe
„oberes Mittelrheintal“

Die Jury

• Prof. Dr. Bettina Fischer, Professur für Marketing und Unternehmensführung an der
Business School Wiesbaden der Hochschule Rhein-Main, Präsidentin des Marketing-Club Mainz-Wiesbaden
• Martin Michel, Geschäftsführer Wiesbaden Marketing GmbH
• Joachim Nolde, Hauptgeschäftsführer der IHK Wiesbaden
• Karl Nüser, Geschäftsführender Gesellschafter Hotel Nassauer Hof Wiesbaden, Vizepräsident und Vorsitzender des Tourismusausschusses der IHK Wiesbaden
• Thorsten Reineck, Geschäftsführer Rheingau-Taunus Kultur und Tourismus GmbH
• Stefan Ress, Kommanditist Balthasar Ress Weingut KG, Präsident des Rheingauer
Weinbauverbandes und Vizepräsident der IHK Wiesbaden
• Julius Wagner, Hauptgeschäftsführer DEHOGA Hessen

 
 

DOKUMENT-NR. 7477

  • ANSPRECHPARTNER

  • Telefon: 0611 1500-147
  • Fax: 0611 1500-7147

Kontakt speichern
  • IHK-MAGAZIN

IHK-Magazin "Hessische Wirtschaft", Titelbild Ausgabe Dezember 2014/ Januar 2015